EuGH erklärt den Beschluss über die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes für ungültig

16.07.2020

Heute hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass der EU-U.S. Privacy Shield nicht als Rechtsgrundlage für die Übertragung von personenbezogenen Daten in die Vereinigten Staaten von Amerika zugrunde gelegt werden kann.

Die zugehörige Pressemitteilung [extern][1] sowie das Urteil (in der vorläufigen Fassung) [extern][2] wurden veröffentlicht.

Die katholischen Datenschutzaufsichtsbehörden prüfen die Auswirkungen der Entscheidung für die kirchlichen Einrichtungen.

 

Quellen

[1]     https://curia.europa.eu/jcms/jcms/p1_3117872/de/

[2]     http://curia.europa.eu/juris/document/document_print.jsf?docid=228677&text=&dir=&doclang=DE