Unser Leitbild

Unser Leitbild

Um das Recht der betroffenen Personen in diesem Sinne zu erhalten, stehen bei uns folgende Gesichtspunkte im Vordergrund:

  • Wir wollen Datenschutz mit dem notwendigen Augenmaß betreiben! Bei Konflikten zwischen dem Grundrecht des Einzelnen und dem ebenso grundrechtlich geschützten Berufsrecht des Verantwortlichen,  ist anzustreben, dass eine Lösung gefunden wird, die der Wertordnung des Grundgesetztes  am stärksten entspricht. Dabei darf allerdings kein Grundrecht ausgehöhlt werden. In Zweifelsfällen ist daher dem informationellen Selbstbestimmungsrecht der Vorzug zu geben, da die Freiheit des Bürgers hiervon in entscheidender Weise abhängt.
  • Jede Person ist über die Verarbeitung ihrer Daten zu unterrichten. Die Bereitschaft Informationen über sich preiszugeben oder geheim zu halten ist mit einer Vielzahl von Folgen verbunden. Über die dabei möglicherweise vorhandenen Vorteile aber auch die Risiken müssen die betroffenen Personen informiert werden. Ebenso sollten sie erfahren können, wie sie sich durch eigene Maßnahmen vor dem Missbrauch ihrer Daten schützen können. Wir haben hierbei die Absicht, sie zu belehren ohne sie zu bevormunden.
  • Wir sind aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien. Allerdings treten wir entschieden dafür ein, dass dies nur in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht und dem notwendigen Respekt vor der Würde des Einzelnen geschieht.
     

Der Schutz betroffener Personen setzt ein Datenschutzbewusstsein bei den Verantwortlichen voraus. Deshalb stehen wir an erster Stelle für Beratungen der Einrichtungen zur Verfügung. Ordnungsbehördliche Maßnahmen werden wir nur dann ergreifen, wenn die Bereitschaft der Verantwortlichen zu datenschutzgerechten Verhalten nicht vorhanden ist und akzeptable Verarbeitungstechniken nicht in angemessener Frist zur Verfügung gestellt werden.