Telekommunikationssysteme

Sichere Telekommunikationssysteme schaffen!

Größere kirchliche Einrichtungen haben umfangreiche Telekommunikationsanlagen oder die Absicht solche einrichten. Die Sicherheit dieser Systeme wird oft von den Lieferfirmen nicht in den Blick genommen. Der Anwender vor Ort hat gerade in diesem Bereich kaum die technischen Kenntnisse, um eine verantwortungsvolle Lösung herbeizuführen. Und der Datenschutzbeauftragte ist Jurist (§ 16 Abs. 2 Satz 2 KDO) und daher fernmeldetechnisch nicht imstande, ein technisches Pflichtenheft für die Beauftragung und Installation solcher Anlagen zu erstellen.

Daher dürfen wir sehr dankbar sein, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) inzwischen eine „Technische Leitlinie für organisationsinterne Telekommunikationssysteme mit erhöhtem Schutzbedarf - BSI TL-02103 - Version 2.0" veröffentlicht hat. Sie deckt das gesamte Spektrum ab, das bei solchen Systemen zur Debatte steht. Die normale ISDN-und/oder VoIP-Anlage, Videokonferenzsysteme, soziale Netzwerke und Medien, Cloud-Systeme bis hin zur Einbindung mobiler Endgeräte werden erfasst. Sie besteht aus drei Teilen:

1. Darstellung und Bewertung der Sicherheitsmechanismen
2. Darstellung von repräsentativen Beispielszenarien und
3. Beschaffungsleitfaden

Beschreibung Titel Stand
Kurzbericht

Sicherheit bei der Voice over IP Telefonie (VoIP)

01/2015
 

Technische Leitlinie für organisationsinterne Telekommunikationssysteme mit erhöhtem Schutzbedarf - BSI TL-02103 - Version 2.0

Teil 1: Basiswissen, Gefährdungen und Maßnahmen

Teil 1: Basiswissen, Sicherheitskonzepte für repräsentative Beispielszenarien

Teil 3: Beschaffungsleitfaden

(Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

10/2014