Soziale Netzwerke

Problem: Soziale Netzwerke!

Soziale Netzwerke wie Facebook und andere waren und sind heftiger Diskussion über ihren Umgang mit den Daten ihrer Benutzer ausgesetzt. Das Eröffnen eines Profils ist kostenlos und gibt dem Anwender eine Fülle von Möglichkeiten, Kontakte zu unterhalten. Das allerdings wird teuer damit bezahlt, dass sich der User möglichst vollständig ausspionieren lässt. Wofür der Betreiber diese Informationen verwendet, lässt sich nicht vollständig feststellen. Noch immer haben Facebook und Co. enormen Zulauf. Wie sollen kirchliche Einrichtungen sich hierzu verhalten?

  • Einen guten Einblick geben die Empfehlungen des VDD und
  • die von der DBK herausgegebenen "Social Media Guidelines"
  • Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder hat hierzu eine empfehlenswerte Orientierungshilfe veröffentlicht
Beschreibung

Titel

Stand
   

Nutzung sozialer Netzwerke (social networking) in Einrichtungen der Katholischen Kirche

(Ständige AG Datenschutz, Melderecht und IT-Recht sowie Ständige AG Urheberrecht der Rechts- kommission des VDD)

12/2013
Orientierungshilfe extern

OH "Soziale Netzwerke"

(Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder: OH "Soziale Netzwerke", Vers. 1.1)

03/2013
 

"Social Media Guidelines" für kirchliche Mitarbeiter

(Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz)

07/2012